Mitgliederversammlung im Gemeindeverband Westeifel. Pascal Sepp aus Bleialf wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Auf ihrer Mitgliederversammlung wählten die Mitglieder des JU-Gemeindeverbands Westeifel Pascal Sepp aus Bleialf zum neuen Vorsitzenden. Ihm zur Seite steht Marcel Hansen als stellvertretender Vorsitzender.
Außerdem wurden Caro Hostert, Helena Peifer-Weihs, Daniel Henkes, Didier Niederprüm, Manuel Ruhe, Sebastian Hacken und Sven Hack als Beisitzer in den neuen Vorstand gewählt.
Begrüßt wurden die Mitglieder durch die informativen Grußworte von Mathilde Weinandy, Vorsitzende des CDU Gemeindeverbands Prüm sowie Prümer Stadtbürgermeisterin, und von Gerhard Kauth, Vorsitzender des Gemeindeverbands Arzfeld.
Pascal Sepp machte im Anschluss an die Wahl deutlich, welchen inhaltlichen Schwerpunkt er in den kommenden zwei Jahren setzen möchte: „Wir Jugendliche in der Grenzregion müssen Europa verstärkt leben lernen, trotz aller berechtigten Kritik an der europäischen Politik. Offensichtlich gibt es in unserer Gesellschaft immer noch Barrieren die eine flächendeckende Vernetzung unter den Jugendlichen aus Belgien, Luxemburg und Deutschland verhindern. Für mich fängt Europa im Kopf an und somit bei jedem Einzelnen vor der Haustür. Lasst uns die Vorzüge unserer Region nutzen und Wegbereiter für einen verstärkten Kontakt der jungen Menschen im Eifel-Ardennen-Raum und darüber hinaus sein.“
Großer Dank wurde dem scheidenden Vorsitzenden Thomas Barthel zuteil, der maßgeblich das Projekt „Bürgerbus am Wochenende“ mitprägte. Mit diesem Bus sind bereits zahlreiche Jugendliche kostenlos und sicher von ausgewählten Veranstaltungen heimgefahren wurden.
Ein interessanter Meinungsaustausch rundete die gelungene Versammlung ab.

« Junge Union fordert Nachtbus